Spendenprojekt 2020

Kinderhospiz/Jugendhospiz Balthasar

images.png

Wie auch bei den Hospizen für Erwachsene stammen die Grundzüge der Kinderhospizarbeit aus Großbritannien. Wir haben sie übernommen und weiterentwickelt. In Oxford hat 1982 das Helen House als erstes Kinderhospiz weltweit eröffnet. Inzwischen gibt es in Großbritannien ein Netz von über 50 Kinderhospizen.

Der Deutsche Kinderhospizverein e.V. wurde 1990 von Familien, deren Kinder an unheilbaren Krankheiten leiden, gegründet. Der Verein arbeitet bundesweit und bietet seine ambulante Begleitung für die ganze Familie unmittelbar nach der Diagnose des Kindes an. Bei Gründung des Vereins 1990 war es zunächst das Hauptziel, ein stationäres Kinderhospiz in Deutschland nach englischem Vorbild zu schaffen.

Bau und Betrieb eines solchen Hauses bergen jedoch große wirtschaftliche Risiken und verlangen viel Erfahrung bei der Führung von sozialen Einrichtungen. So war der Deutsche Kinderhospizverein froh, dass sich 1997 in der Gemeinnützigen Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe mbH (GFO) ein Partner fand, der die Idee in enger Kooperation umsetzen konnte. Die GFO ist ein traditionsreicher Träger sozial-caritativer Einrichtungen, der aus den Olper Franziskanerinnen hervor gegangen ist. In Olpe befinden sich weitere Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen der GFO.

So wurde im September 1998 in Trägerschaft der Gemeinnützigen Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe mbH (GFO) das erste Kinderhospiz Deutschlands in Olpe eröffnet: das Kinderhospiz Balthasar.

Anfang 2009 wurde das Jugendhospiz Balthasar als erstes deutsches Hospiz für Jugendliche und junge Erwachsene eröffnet und damit eine Lücke zwischen Kinder- und Erwachsenenhospizen geschlossen.
Aufgrund des medizinischen und medizin-technischen Fortschritts werden die erkrankten Kinder, die noch vor wenigen Jahren aufgrund ihrer Erkrankung im Kindesalter verstarben, heute Jugendliche und junge Erwachsene.
In England wurden daher bereits vor Jahren spezielle Jugendhospize eröffnet.
In Deutschland gab es für diese jungen Menschen jedoch keine Hospizeinrichtung, die den speziellen Bedürfnissen hinsichtlich der Erkrankungen, der psychosozialen Begleitung oder der räumlichen Wünsche entspricht - bis zur Eröffnung des Jugendhospizes Balthasar.
Wie auch beim Kinderhospiz Balthasar ist der Träger der Einrichtung die Gemeinnützige Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe mbH (GFO).